Drucken
meditationen
Wo Licht in den Menschen ist, scheint es aus ihnen heraus.  
[Albert Schweizer]
 

Die geführte Meditation ist eine bekannte Meditationsform, die dem Anfänger einen leichten Einstieg in diese Entspannungsart ermöglicht. Lernen Sie alle Belastungen und jeglichen Stress loszulassen, und kommen Sie dadurch immer leichter in die Entspannung.

Lichtreiche und astrale Ebenen sind durch Führung und Visualisierung des menschlichen Geistes erfahrbar. Mein Hauptanliegen ist hierbei, durch die Körperentspannung hindurch in die friedvollen, inneren Welten zu führen, in denen unser Geist sich von dem ruhelosen Kreisen der Gedanken mehr und mehr verabschieden und erholen kann. Durch die Versenkung in die Stille entsteht ein neuer Raum, in dem Sie je nach Einlassen und Vertrauen in die göttliche Führung immer intensiver Frieden, Glück und innere Ruhe erfahren können.

An renommierten Universitäten und Kliniken untersuchen mittlerweile Neurowissenschaftler und Ärzte, welchen Einfluss Alltagsstress, Gedanken und Gefühle auf unsere Gesundheit bzw. unser Immunsystem haben. Fazit der Wissenschaftler: Je besser und ausgeglichener wir uns fühlen, desto besser geht es auch unserem Immunsystem.

So wurden beispielsweise an der Universität Regensburg durch Prof. Thilo Hinterberger (Fachgebiet Bewußtseinswissenschaften) die Hirnströme von Probanden vor und nach Meditationen erforscht. Die Ergebnisse klingen zunächst überraschend: Schon nach zwei Monaten sind nach einer täglichen Meditationszeit von 45 Minuten maßgebliche Zellveränderungen im Gehirn nachweisbar. Hirnströme und dadurch Wahrnehmungen, Gedächnis und andere Mechanismen verändern sich zum Positiven.

Eine ausführliche Darstellung der wissenschaftlichen Erkenntnisse von Meditation in Bezug auf das Immunsystem werden in einer Dokumentation auf Vimeo in einem Film gezeigt:

Gesund aus eigener Kraft – Die Wiederentdeckung der Selbstheilung

 

 

Wenn Sie nur schnell mal reinschauen möchten: ab Minute 19.38 geht es insbesondere um die beschriebene Thematik. Wenn Sie Zeit haben, sehen Sie sich den ganzen Film an: Es ist interessant, was wir Menschen auch in unserem "aufgeklärten" Zeitalter noch an verborgenem Wissen erforschen können!

Folgende Wissenschaftler äußern sich zum Thema:

 

Prof. Dr. Christian Schubert, Universitätsklinik für Med. Psychologie und Psychotherapie Innsbruck

Dr. Ulrich Ott, Justus-Liebig-Universität Giessen

Prof. Dr. Thilo Hinterberger, Universität Regensburg, Fachgebiet Bewußtseinswissenschaften

 


Meditation

Neue Kurse


Ein Einstieg für eine neue Anfänger-Meditationsgruppe in meiner Praxis ist regelmäßig wieder möglich und setzt sich jeweils alle 14 Tage am Mittwoch fort. Neue Meditationsteilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen! Bitte rufen Sie dennoch vorher an, damit wir einen genauen "Starttermin" vereinbaren können.

Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung oder bringen Sie diese mit. Die kleine Meditationsrunde findet ab 4 Teilnehmer statt. Es ist auch möglich, nach Teilnehmerwünschen die Anfangszeiten zu verändern. Nach der Meditation gebe ich jedem Teilnehmer die Gelegenheit, sich in der Gruppe mitzuteilen, um so die neuen Eindrücke zu verarbeiten und in den Alltag zu integrieren. Da wir in einer westlichen Kultur leben, sitzen die Meditierenden auf Stühlen. Wer ein Meditationskissen bevorzugt, kann dieses gerne mitbringen.

Geistiges Heilen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers.